• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Unterricht PDF Print E-mail

Unterricht in Klassen mit kleiner Schülerzahl.
 
Dabei finden verschiedene Lehrpläne Anwendung. In den meisten Fällen ist das der Lehrplan der                  Allgemeinen Sonderschule, der Lehrplan für Kinder mit erhöhtem Förderbedarf oder der Lehrplan für        das Berufsvorbereitungsjahr.
Die Lehrpläne werden für jedes Kind bescheidmäßig festgelegt.
Wenn es die Lernvoraussetzungen der SchülerInnen zulassen haben wir aber die Möglichkeit, in   Teilbereichen die Lehrpläne der Regelschule anzuwenden.
 
Neben der Jahres-, Wochen- und Tagesplanung orientiert sich der Unterricht besonderers am Förderplan, der   für jedes Kind individuell erstellt wird.
Ausgehend von den Stärken der Kinder und Jugendlichen wird dabei der aktuelle Entwicklungsstand          erfasst und darauf aufbauend sollen die nötigen Lernvoraussetzungen geschaffen werden, die        wiederum die Basis für die Unterrichtsplanung darstellen.

Differenzieren und Individualisieren sind somit Kernaufgaben unserer Unterrichts.
 
Computerunterstützter Unterricht                                                                                                                                            

Einsatz spezieller Lernmaterialien
 
Besondere Merkmale der einzelnen Lehrpläne:                                                                                                                           

Allgemeine Sonderschule:    8 Schulstufen  
                            freiwillig verlängerter Schulbesuch nach dem 9. Pflichtschuljahr
                            um max. 3 Jahre möglich
                            Unterricht in Gegenständen entsprechend der
                            Volks-, Haupt- und Neuen Mittelschule (M, D, SU ...)
                            Klassen mit geringer Schülerzahl
                            Ziffernbeurteilung
                            Berechtigung zum Besuch einer Berufsschule
 
Berufsvorbereitungsjahr:    die 9. Schulstufe der Allgemeinen Sonderschlule
                            Wiederholungsmöglichkeit (max. 12 Pflichtschuljahre)
                            Lehrplaninhalte in Anlehnung an die Polytechnische Schule
                            Berufspraktische Tage bzw. Wochen (bis zu 14 Tagen)
                            Schwerpunkt Berufsorientierung
                            Besondere Unterstützung bei der Berufswahl und Berufsfindung durch die Schule
                            Zusammenarbeit mit der Jugendarbeitsassistenz - Begleitung in die Berufswelt
                                    
Erhöhter Förderbedarf:      9 Schulstufen
                            freiwillig verlängerter Schulbesuch um max. 3 Jahre möglich
                            Unterricht in kleinen Gruppen
                            für SchülerInnen, die dem Unterricht nach dem
                            Lehrplan der Allgemeinen Sonderschlue nicht folgen können
                            stark individualisierter Unterricht
                            Verbalbeurteilung

 

zu den Lehrplänen:

http://www.cisonline.at/index.php?id=8

 

Last Updated on Thursday, 17 November 2016 11:12